Mitgliederbereich

05. Oktober 2018

Erstes Netzwerktreffen des CEF-Projekts

Am 12.09.2018 fand das erste deutsch-niederländische Netzwerktreffen am Combi Terminal Twente (CTT) statt. Organisatoren waren die niederländische Vereinigung Port of Twente, das KNI und das World Trade Center Twente. Das Netzwerktreffen hat seinen Ursprung in dem Verbundprojekt  „Optimizing Inland Waterway- and Multimodal Transport in the Euregio, along the North Sea Baltic Corridor.“ und findet zukünftig jährlich im Wechsel in den Niederlanden und Deutschland statt. Zum Programm gehörten Vorträge des CTT, der Gruppe „Blauwe Golf“ und des Unternehmens Heylen Group, sowie eine Besichtigung des Terminals. Daneben blieb für die rund 30 Teilnehmer aus beiden Ländern noch genügend Zeit zum Kennenlernen und Netzwerken. Das KNI wird regelmäßig über
den Projektstand informieren.
Ein Ziel des Projektes ist die Erstellung einer Informationsplattform im Internet, die z.B. Funktionen wie Fahrtzeitinformationen und einen Marktplatz für Ladungen enthält.

Zur Entstehungsgeschichte: In den Niederlanden wurde 2015 in einem Programm „Beter Benutten“ (Bessere Nutzung) unter dem Namen „Blauwe Golf“ (Blaue Welle) eine Reihe von Projekten ins Leben gerufen. Die „Blauwe Golf“ will durch eine verbesserte Datenverfügbarkeit den Straßen und Schiffsverkehr dort besser koordinieren, wo sie miteinander in Berührung kommen. Ein weiteres Ziel ist die Verbesserung der Informationen für die Schiffslogistik. Fünf Regionen sind beteiligt: Amsterdam Metropolitan Area, Metropolregion Rotterdam-Den Haag, Groningen-Assen, Zwolle und Kampen Twente. Sie arbeiten zusammen und tauschen Informationen innerhalb des Clusters „Blauwe Golf Verbindend“.
Neben anderen Projektideen setzt sich die Gruppe für eine bessere Auslastung des Twente-Kanals ein. Dort gibt es Verkehrsprobleme wie Staus und Verzögerungen für die Binnenschiffer aufgrund der überlasteten Schleusen in Eefde und Delden. Ein weiterer Faktor ist die Ineffizienz vieler Transporte aufgrund von Leerfahrten.
Angesichts der skizzierten Probleme für den Twentekanal verfolgt das „Blauwe Golf“-Projekt das Ziel, eine umfassende Informationsplattform mit Funktionalitäten in den Bereichen Verkehrsinformation, Verkehrsmanagement und Frachtnachfrage zu entwickeln.
In der ersten Hälfte von 2017 wurde das sich der Entwicklungsphase befindende Projekt „Blauwe Golf Twentekanal“ in einen CEF-Förderantrag überführt. Die Partner in der CEF-Anfrage sind zusätzlich zu der Provinz Overijssel der Rijkswaterstaat, die Gemeinden Hengelo und Almelo, der Verein Port of Twente und das KNI mit Sitz in Osnabrück.
Ein Teil des Projektansatzes im Rahmen der CEF-Förderung ist die Intensivierung der Zusammenarbeit mit der Logistikbranche zwischen den Niederlanden und Deutschland. Zu diesem Zweck gibt es eine Reihe von Netzwerk-Events in dem Projektansatz. Das oben erwähnte war die erste Veranstaltung dieser Reihe. Während dieser Treffen soll die Entwicklung der Informationsplattform „Blauwe Golf Twentekanal“ öffentlichkeitswirksam herausgearbeitet werden.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.
 

  Zurück