Mitgliederbereich

Ausbildung Dual+ in der Logistikbranche

Über das Projekt

Das Projekt „Ausbildung Dual+ in der Logistikbranche“ hat eine Laufzeit von insgesamt 24 Monaten. Es wird durch Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Ziel ist es, dem bereits bewährten Konzept der dualen Ausbildung im Verkehrsgewerbe einen neuen Schub zu geben und damit dem Fachkräftemangel durch attraktive Ausbildungsangebote zu begegnen. Das Projekt soll als Pilotvorhaben zur generellen Stärkung der dualen Ausbildung dienen.

Drei Handlungsfelder

Dual+ wird sich im ersten Handlungsfeld damit auseinandersetzen, jungen Leuten das Berufsbild der Logistik besser erfahrbar zu machen, um sowohl mehr Ungelernte als auch Abiturienten für die Ausbildung zu gewinnen. Zu diesem Zweck werden u. a. Future Camps entwickelt und umgesetzt, die eine bessere Verbindung zwischen den Anforderungen der Schülerinnen und Schüler an ihre berufliche Zukunft mit den Angeboten der Unternehmen schaffen.

Ein zweites Handlungsfeld des Projektes ist es, einen betriebsübergreifenden Ansatz für die Ausbildung zum Kaufmann (w/m) für Spedition und Logistikdienstleistungen zu entwickeln. Unternehmen, die bisher keine Auszubildenden einstellen können, sollen durch den innovativen Ansatz dazu befähigt werden, an einer betriebsübergreifenden Ausbildung zu partizipieren.

Drittens soll das Projekt dazu beitragen, die Attraktivität logistischer Berufe allgemein zu verbessern. Unter anderem werden Lerninhalte, die nicht von den Firmen abgedeckt werden können, über die innovative Lernform des „Blended Learning“ vermittelt. Die Wissensvermittlung wird auf diese Weise modern und ansprechend für junge Menschen organisiert.

Zielgruppen

Zu der Zielgruppe gehören v.a. Schüler und Schülerinnen aller Schulformen, da die Logistikbranche für alle Schulabschlüsse Einstiegsmöglichkeiten offeriert. Speziell sollen Schülerinnen und Schüler mit niedrigem Bildungsabschluss angesprochen werden, da für diese in der Logistikbranche, anders als in vielen anderen Ausbildungsbereichen, explizite Entwicklungschancen aufgebaut und gestärkt werden können. Eine weitere Zielgruppe sind Schüler mit höherem Bildungsabschluss (Oberschule/ Abiturienten), die Berufe mit komplexen Aufgaben (z.B. Disponenten oder Projektmitarbeitern) wahrnehmen können. Zur Zielgruppe gehören aber ebenso die Unternehmen, die motiviert werden sollen, an firmenübergreifenden Ausbildungen teilzunehmen.

Daten

  • Laufzeit: 24 Monate, vom 7. Mai 2018 bis 6. Mai 2020
  • Fördervolumen: 404.050,76 (zuwendungsfähige Gesamtausgaben)
  • Förderquote: 50 %
  • Projektziel: Der bewährten dualen Ausbildung in der Logistikbranche einen neuen Schub geben, um dem regionalen Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

 

Kontakt (Projektleitung):

 

 

Gefördert durch

Sponsoren

Wir danken den folgenden Unternehmen für Ihre nachhaltige Unterstützung des Projektes: