Mitgliederbereich

Ausbildungsverbund SLD

„Auszubildende und Unternehmen gewinnen bei einer Verbundausbildung: Eindrücke, Erfahrungen und Kontakte zu Experten der verschiedenen Fachgebiete".

Am 22. März 2019 fand bei der Meyer & Meyer Holding SE & Co. KG am Hettlicher Masch in Osnabrück das erste Treffen des neuen Ausbildungsverbundes SLD statt. Es waren Vertreter von insgesamt 6 Logistikunternehmen, sowie der GVN und natürlich das KNI dabei.

Für die Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung (SLD) sollen unter diesem Mantel, in der Anlaufphase finanziert durch das Dual+-Projekt, etwa dreimonatige Austausche zwischen den Unternehmen stattfinden, um den Azubis eine breitere Palette an Themen bieten zu können. Der Verbund wird mit einer Börsenfunktion als Biete-Suche-Plattform gestaltet. Die Mitgliedsunternehmen regeln den Austausch der Auszubildenden aber  in jedem Fall individuell und vertraglich.

Das KNI übernimmt die operative Organisation des Verbunds, u.a. die Sitzungsorganisation, ist technische Schnittstelle für den Austausch und fungiert als Schnittstelle für die Außendarstellung der Verbundtätigkeiten.

Weitere Verbund-Teilnehmer sind herzlich willkommen! Für die Teilnahme ist es keine Voraussetzung, KNI-Mitglied zu sein – der Ausbildungsverbund SLD ist offen für alle interessierten Unternehmen, die Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung ausbilden.